Hallo liebe Leser, wir haben schon den 4. März und keiner von euch sagt mir Bescheid, dass ich es versäumt habe, euch auf die kommenden Platten hinzuweisen?

Da bin ich schon ein wenig enttäuscht, aber natürlich ausschließlich von mir. Ich habe bei dieser Schlamperei aber Glück gehabt, denn der erste Freitag kommt erst. Also ist noch nicht alles verloren.

Der Februar war ein Monat mit tollen Alben. Mit dem cineastischen Album von Del Bel, der französischen Tristesse von Baden Baden und dem funkigen Wortwitz von Bilderbuch habe ich bereits die nächsten drei Lieblingsalben.

Neue Platten im März

Der März möchte seinem Vorgänger scheinbar in nichts nachstehen, denn auch er schickt einige (hoffentlich) großartige neue Platten ins Rennen: Modest Mouse, I’m From Barcelona, We Are The City, Circa Waves, Death Cab For Cutie. Auf diese fünf Alben freue ich mich am meisten.

Hier sind weitere interessante Veröffentlichungen. Und ihr kennt das ja inzwischen: falls ich eine interessanten Platte vergessen haben sollte: bitte in die Kommentare damit! Vielen Dank.

06.03.2015
Cold War Kids – Hold My Home
Ghostpoet – Shedding Skin
Matthew E. White – Fresh Blood
Of Montreal – Aureate Gloom

13.03.2015
Modest Mouse – Strangers To Ourselves
Björk – Vulnicura
The Rival Bid – Night Remains
PAL – Since
Isolation Berlin – Körper EP
Will Butler – Policy
Alcoholic Faith Mission – Orbitor
Hurricane Dean – N53° E7°

20.03.2015
Courtney Barnett – Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit
Echo Lake – Era
Laura Marling – Short Movie
The Elwins – Play For Keeps
We Are The City – Violent

25.03.2015
I’m From Barcelona – Growing Up Is For Trees

27.03.2015
Godspeed You! Black Emperor – Asunder, Sweet And Other Distress
Balthazar – Thin Walls
Circa Waves – Young Chasers
Death Cab For Cutie – Kintsugi
Lower Dens – Escape From Evil
Sufjan Stevens – Carrie & Lowell
The Go! Team – The Scene Between
The Soft Moon – Deeper
Therapy? – Disquiet
The Prodigy – The Day Is My Enemy

4 KOMMENTARE

  1. Für mich die allertollste Platte: Xavier Rudd – Nanna (20.03.). Zu deiner Auflistung: GY!BE kann schlecht nicht sein, erstes Snippet war aber noch nicht grenzgenial. Die Death Cab For Cutie höre ich mir dieses Mal ganz sicher an.

    • Da muss ich ja wohl in die Xavier Rudd reinhören, wenn du so dermassen davon schwärmst. Und bei Death Cab For Cutie habe ich ein ziemlich gutes Gefühl.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here