Ich bin nicht perfekt. Mir entgehen immer wieder spannende Songs, neue Projekte oder sehenswerte Videos. Das gebe ich gerne zu. So habe ich bis gestern auch das aktuelle Projekt der Raveonettes nicht wirklich wahrgenommen.

Der Phil hatte mich zwar bereits im Februar davon in Kenntnis gesetzt (danke dafür!), aber durch andere tolle Platten und großartige Songs ist diese Information wieder in den Hintergrund geraten.

Worum geht es eigentlich? Nachdem Sune Rose Wagner und Sharin Foo ihre letzte Platte Pe’ahi im Jahr 2014 ziemlich überraschend veröffentlichten, haben die beiden scheinbar über das Albumformat an sich nachgedacht. Ist es in der Zeit der heute allgegenwärtigen Playlisten überhaupt noch zeitgemäß?

The Raveonettes im Jahr 2016: Playlist statt Album

Die Antwort darauf: monatlich ein neuer Song. Auf der Website der Dänen steht folgendes: “Every month throughout 2016, we’ll be dropping a freshly recorded track, taking you on a ride, potentially schizophrenic and disjointed, potentially cohesive and related.”

Bisher gibt es die drei Songs This World Is Empty (Without You), eine chillige Synthie-Pop-Nummer,  Run Mascara Run, eine schräge Dream-Pop-Nummer, und  EXCUSES, eine bedrohliche und mit Verzerrungen angereicherte Schönheit, zu hören.

Du kannst den Raveonettes bei ihrer Mission folgen, indem du die Playliste abonnierst. Alle gängigen Streaming-Angebote sind vertreten, von Spotify über Apple und Deezer bis zu YouTube.

PLAYLIST: THE RAVEONETTES 2016

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Nico und danke für die guten Inhalt hier.
    Wir sind ein soziales Musikförderprojekt für junge Menschen im Ruhrpott und sind im Rahmen eines Gitarren Workshops und Blogs auf euch aufmerksam geworden.
    Alles Gute und weiter so.
    Viele Grüße

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here