140erErsteindruck: Viel Disco, wenig Stadion. Coole Bassläufe, kaum packende Refrains. Am Ende zwei Balladen. Durchwachsen.

[ratings]

1 KOMMENTAR

  1. Mir gefällt der Bruch ich “What she came for” ausgesprochen gut. Auch der darauf folgende Song “Can’t stop feeling” hat einen tollen Sound. Allerdings lassen die Lyrics hier ein wenig zu wünschen übrig.

  2. @Tom – Unterschied zu “You Could Have It…”: Aufgeräumter, mehr im Dienst des Songs. Discolastiger, eingängiger, poppiger. Ich muss mich noch richtig reinhören….

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here