Wie klingt es eigentlich, wenn ein Finanzinvestor über die Zukunft der kürzlich aufgekauften Plattenfirma spricht? Geht es da um die Förderung kreativer Talente? Um die freie Entfaltung der Künstler? Gar um Musik? Nein, die verwendeten Begriffe lauten “massive Sparmaßnahmen”, “Profitmaximierung”, “Renditeziele”, “Fixkosten einsparen”, “Senkung operativer Kosten”, “Cash-Flow und Margen aufbessern”. Arme EMI.

via musikwoche (leider nur mit Anmeldung), bezieht sich auf diesen Artikel der New York Post

*Guy Hands ist der Chef von Terra Firma

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here