MIXAHULABABY! // Die Playlist auf Spotify.

ECHO 2006: Verpasst!

Zum Glück habe ich davon nichts gesehen. Ok, ganz kurz habe ich mitbekommen, wie alle Anwesenden artig für Peter Kraus aufstanden, aber das war’s. Und ich bin sehr froh darüber, wenn ich folgendes lese:

“Robbie Williams gewinnt wie gewohnt den Echo als Bester Künstler International, Madonna unter den Frauen, beide sind nicht anwesend. Dafür singt Shakira «Don’t bother» und schwingt das Brustbein, bis auch Rammstein wieder auf die Bühne müssen. Die sind aber nicht einmal vollzählig erschienen. Madonna, immer noch nicht da, streicht für «Hung Up» auch den Hit des Jahres ein.” (Netzeitung)

“Die Musiker spielten lustlos, viele Auftritte wirkten banal – und die Moderatoren patzten.[…] Der Echo 2006 wird als eine der langweiligsten Preisverleihungen in die Geschichte eingehen.” (Spiegel Online)