So wie es scheint, gibt es in baldiger Zukunft nur noch 3 Majors. Gerüchte über die Fusion der beiden Firmen gab es immer wieder, aber jetzt heißt es wohl langsam aber sicher: Butter bei die Fische!Laut Informationen der Londoner “Sunday Times” bereiten die EMI Group und die Warner Music Group (WMG) unverbindliche Verhandlungen vor, die zur Bildung des drittgrößten Musikkonzerns führen sollen. Unternehmensnahe Quellen verrieten dem Blatt, dass die Gespräche zwischen den beiden Firmen, die in den letzten Monaten immer nur sehr locker geführt wurden, in wenigen Monaten mit der klaren Absicht zum Zusammenschluss wieder aufgenommen werden sollen. Die Delegationen hätten den Auftrag zum “Deal-Machen”.mehr bei musikwoche

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here