Pro Sieben sucht ja wirklich neue Popstars. Zum 5. Mal. Das muss sich ja scheinbar immer noch lohnen, zumindest für den Sender und vielleicht für die dahinter stehende Plattenfirma. Für die gecasteten Künstler wohl eher nicht. Apropos, was machen eigentlich Overground, die Preluders und Nu Pagadi heute? Ach ja, Bro’Sis gab’s ja auch noch…fast vergessen.

Auf jeden Fall sitzt Nina Hagen (ja,ja, die “Rockröhre”) in der Jury. Und natürlich Deeeeeeeee. Und wieder so eine Pappnase, bestenfalls ein ehemaliger Topmamager aus der Branche. Ich meine außerdem irgendwo gesehen/gelesen zu haben, das die Vorauswahl jetzt online per eingesendeten Videos funktionieren soll. Scheinbar haben die auch kein Bock mehr auf talentfreies Vorsingen.

Ich dachte ja eigentlich, das Format wäre gestorben. Aber das dachte ich ja bei diesen Pannenshows auch.

via musikwoche

1 KOMMENTAR

  1. Habe nochmal schnell nachgeschaut. Hier steht: “Du kannst nicht zum Casting fahren? Kein Problem, denn Popstar werden ist jetzt einfacher denn je. Registriere dich jetzt kostenlos auf PlanetPopstars.de und schicke uns deinen Casting- Song per Telefon, Video oder Mp3. Das ist deine Chance! Die Besten 10 Teilnehmer schicken wir direkt vor die Popstars-Jury!”

    War also nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig. 🙂

  2. Zum Artikel: Die raren Castingtermine sorgen dafür, dass wir diesmal gar keine hässlichen, unglaublich schief singenden Menschen aus Berlin im Fernsehen begutachten können werden. Schade, echt.

    Für den Verfasser: Du kriegst ein Bienchen ins Muttiheft. Und das ist gar nicht negativ gemeint. Machst dir ganz schön Mühe hier. “Danke für’s Informieren” und notfalls Korrigieren – wollte ich nur mal so loswerden.

  3. EIne Kommilitonen von mir, war mit der einen von Preluders in einer Klasse, ich frag die mal was die jetzt machen oder in welchen Möbelhäusern die jetzt spielen!!!!!!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here